Was ist yoga himmelwärts?

Ich atme ein.
Gott gibt mir Leben.
Ich atme aus.
Gott wird mich tragen.

Ich atme ein.
Ich kann vertrauen. 
Ich atme aus.
Ich lasse los, was mich am Vertrauen hindert.  

Yoga. 

Yoga ist für mich der Ort der Stille und des entspannten Hörens. Yoga, das ist bewegtes Gebet. Körperpoesie. Gottes Wort wird spürbar. 

Yoga heißt, den eigenen Körper als Geschenk zu erfahren. 

Ich spüre mich, wie ich gedacht wurde. Frei von Urteilen, von Ehrgeiz, von Zielen. Ich komme bei mir an. Mache heilsame Erfahrungen, bin ganz da.    

Yoga. Das ist Bewegung. Gebet. Heilung. Ankommen. 

Yoga beruhigt deinen Geist und öffnet dich so für das das innige und ehrliche Gebet. Plötzlich spürst du, was Ruhe auch sein kann, abseits von Stillhalten, Schweigen und angestrengtem Zuhören. 

Es gibt Menschen, die brauchen Bewegung – auch im Glauben. Gerade da. Für diese Menschen ist koerperpoesie gedacht.

Vielleicht bist auch auf der Suche – nach Gott, nach Spiritualität, nach deinem ganz eigenen Weg in dieser Welt. Fest auf zwei Beinen zu stehen mit entspannten Schultern und einem starken Rücken, das ist ein gutes Fundament, um dich auf diesen Weg zu begeben. Yoga hilft dir, deine Stimme zu finden und dich zu erden. Neues zu wagen und tief in dir zu wissen, nicht alleine zu sein mit deinen Fragen und Sehnsüchten. Du bist getragen.